Pancakes – Banana Edition

Nachdem ich nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit immer dasselbe Pancake-Rezept benutze, hatte ich mal wieder Lust auf etwas Neues. Und da ich in letzter Zeit bewusst versuche etwas mehr auf zusätzliche Süßungsmittel (egal ob Zucker, Honig, Xylit,..) zu verzichten, war eins schon mal klar: da müssen Bananen rein. 😀 Ich esse ehrlich gesagt wirklich selten einfach mal so eine Banane, aber trotzdem kaufe ich sicher zwei Mal die Woche einen großen Bund von den gelbem Wundermittel. Neben Beeren ist die Banane mein absolutes Lieblingsobst, aber so roh mag ich die gar nicht so gerne. Warum kann ich gar nicht so genau sagen – eventuell liegt es an einem kurzen Ausflug auf Banana Island vor einer ganzen Weile.. 😀 Mehrere Tage nur monoton essen, kann einem so ziemlich alles verderben. Aber nichtsdestotrotz liebe ich den Geschmack! Nur eben nicht zu viel auf einmal davon. 😉 Neben dem Geschmack bin ich vor allem von der Süßkraft der Banane begeistert und schmeiße sie inzwischen einfach überall rein, wo ich Süße drin haben will. Pudding, Eis, Shakes, Kuchen, Oatmeal,.. oder eben PANCAKES! Die werden dadurch nicht nur auf natürliche Weise süß, sondern zudem noch super saftig und aromatisch. Das waren wirklich die beste Pancakes, die ich gegessen habe! Nun will ich der Banane zwar nicht die Show stehlen, aber dazu muss ich noch sagen, dass die Kombi mit den Toppings und dem Shake dazu (der aber auch zur Hälfte aus Banane bestand), dieses geschmacklich perfekte Frühstück wohl erst zu dem gemacht haben, was es ist. Also wenn ihr das Rezept ausprobiert, tut mir den Gefallen und kombiniert wie folgt:

  • ein Haufen Pancakes (am besten gewürzt mit Sweet Love (was das ist könnt ihr hier lesen) oder wenigstens etwas Zimt ;))
  • geschichtet mit Mandelmus oder selbstgemachter Kokos Mandel Creme
  • getoppt mit Blaubeeren!! und Brombeeren
  • dazu ein Shake aus Mandel Vanille „Milch“ und reifer Banane

Also wenn ihr nur ansatzweise meinen Geschmack habt, wird euch das definitiv jeden noch so trüben Morgen versüßen! 😉 In dem Sinne: einen tollen Montag und einen bananigen Start in die neue Woche. 🙂

 

bananenpancakes

Zutaten (2 Portionen)

  • 2 Eier
  • 70 ml Milch
  • 1/2 – 1 reife Banane
  • 90 g Dinkelmehl
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Puderxucker

Zubereitung

  1. Eier trennen. Eiweiß mit Puderxucker steig schlagen.
  2. Banane mit der Gabel zermatschen.
  3. Eigelb, Milch und Banane glatt rühren.
  4. Mehl, Mandeln und Backpulver dazu geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Etwas von dem Eischnee unter den Teig rühren. Den Rest vorsichtig unterheben.
  6. Teig 15 Minuten ruhen lassen.
  7. Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und leicht mit Kokosöl bestreichen. Je 2 EL hineingeben und mit dem Löffel zu einem runden Pancake formen.

English version

Ingredients (2 servings)

  • 2 eggs
  • 70 ml millk
  • 1/2 – 1 ripe banana
  • 90 g spelled flour
  • 20 g ground almonds
  • 1 tsp Baking powder
  • 2 tsp powder sugar/xylit

Preparation

  1. Separate the eggs and beat egg white with sugar unitl its fluffy.
  2. Mash banana with a fork.
  3. Mix egg yolk, milk and banana.
  4. Take flour, almonds and baking powder and mix it into dough.
  5. Mix a little bit of the beaten eggs into the dough and fold in the rest carefully.
  6. Let rest for 15 minutes.
  7. Heat a pan (medium heat) and spread it with coconut oil. Give 2 tbsp of dough into it and bake each pancake for a few minutes from both sides.

bananenpancakes2

bananenpancakes3