Grüner Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi

Die Spargelsaison ist in vollem Gange, deswegen teile ich hier mein derzeitiges Lieblingsrezept mit dir: Grüner Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi. Das Gericht ist super schnell und einfach gekocht, bringt aber mal etwas Abwechslung in deine Küche. Übrigens, wenn du keinen Spargel magst, kannst du stattdessen auch einfach Champignons verwenden.

Muss ich grünen Spargel schälen?

Nein! Ein Grund, wieso ich grünen Spargel dem Weißen bevorzuge. Beim grünen Spargel kann man einfach das holzige Ende abbrechen. Das praktische daran ist, dass der Spargddel ganz von alleine an der richtige Stelle bricht. Sollte die Stange sich durchbiegen und nicht brechen, setze etwas höher an.

Alle Zutaten für unseren grünen Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi, darunter Knobluach, Spargel, Zwiebeln und Gnocchi

Wieso ist grüner Spargel Grün?

Grüner Spargel wächst im Gegensatz zu weißem Spargel nicht unter der Erde, sondern darüber und bekommt somit Sonnenlicht ab. Durch das Licht findet Photosynthese statt, durch die Chlorophyll freigesetzt wird. Chlorophyll ist ein grüner Blattfarbstoff, färbt den Spargel also Grün ein. Weißer Spargel bekommt unter der Erde logischerweise kein Licht ab, es findet also keine Photosynthese statt und somit entsteht auch kein Pflanzenfarbstoff und der Spargel behält seine weiße Farbe.

Das ist aber nicht der einzige Unterschied zwischen den beiden Sorten. Obwohl der weiße Spargel in Deutschland viel beliebter ist – was ich gar nicht verstehe – hat der grüne Spargel einige Vorteile.

Grüner Spargel ist im Gegensatz zu weißem Spargel:

  • gesünder, da er einen höheren Vitamin- und Minerallstoffgehalt hat.
  • meist günstiger, weil der Anbau weniger aufwendig ist. Zum Beispiel muss er nicht gestochen werden, da er ja nicht unter der Erde liegt.
  • nachhaltiger, weil er im Gegensatz zu weißem Spargel nicht mit einer Folie abgedeckt wird, die viel Müll produziert. Weißer Spargel kommt oft unter eine Plastikfolie, damit er schneller geerntet werden kann.
  • einfacher zuzubereiten, da er nicht geschält werden muss und schneller gar gekocht ist.
  • aromatischer und meiner Meinung nach viel leckerer!

Der letzte Punkt ist natürlich subjektiv, aber wenn du bisher immer auf den weißen Spargel gesetzt hast, solltest du seinem grünen Kollegen zumindest mal eine Chance geben. Am besten probierst du direkt meine cremige Rahmsauce mit grünem Spargel aus. Dazu passen Gnocchi perfekt, aber auch Nudeln machen sich super dazu.

Grüner Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi, serviert in einem tiefen Teller auf dunklem Untergrund

Rahmsauce ganz einfach zubereiten

Rahm ist ja nichts anderes als Sahne. Und genau darauf besteht meine cremige Rahmsauce auch größtenteils. Neben dem Spargel natürlich. Der beste Weg eine cremige und aromatische Sauce zu kochen, ist meiner Meinung nach das kurze Einkochen. So entsteht nämlich ganz ohne Soßenbinder oder andere Zusatzstoffe eine dickflüssige, cremige Sauce. Außerdem schmeckt sie durch die Sahne richtig schön voll, denn Fett ist ja schließlich ein Geschmacksträger.

Um ein paar Kalorien einzusparen und damit die Sauce nicht zu mächtig wird, verwende ich immer Kochsahne und gebe noch etwas Gemüsebrühe hinzu. Du kannst aber auch jede beliebige Kochcreme (aus Soja oder Hafer zum Beispiel) verwenden. Neben besagter Sahne, Gemüsebrühe und dem Spargel benötigst du ansonsten nur Zwiebeln, Knoblauch, Zitronensaft und Gewürze.

Rahmsauce mit grünem Spargel in einer großen Pfanne

Die Sauce bereite ich am liebsten in meiner Wok-Pfanne zu. Spargel, Zwiebeln und Knoblauch werden angebraten, mit Sahne und Gemüsebrühe abgelöscht und dann muss das Ganze nur noch 5 Minuten köcheln. Einfacher geht es doch kaum?! Die Gnocchi brate ich nebenbei immer in etwas Rapsöl an und hebe sie dann unter die fertig Rahmsauce. Zum Schluss noch mit ein paar gerösteten Pinienkernen garnieren und das Gericht ist perfekt und in nichtmal 20 Minuten auf dem Tisch!

Ich esse die Rahmsauce mit grünem Spargel am liebsten zu angebratenen Gnocchi. Die gibt es schon pfannenfertig zu kaufen, aber manchmal bereite ich sie auch selber zu, wenn es die Zeit zulässt. Wenn dich mein Rezept für selbstgemacht Gnocchi interessieren, hinterlasse gerne einen Kommentar und ich schreibe darüber mal einen Blogbeitrag.

Neben Gnocchi kannst du die Sauce auch perfekt zu Nudeln servieren.

Du möchtest Spargel lieber klassisch mit einer Sauce Hollandaise essen? Meine vegane Variante findest du hier.

Grüner Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi

Ronja Pfuhl
Mit diesem Rezept zauberst du in unter 20 Minuten eine cremige Rahmsauce mit grünem Spargel. Dazu passen knusprig angebratene Gnocchi perfekt, aber auch Nudeln lassen sich gut mit der Sauce kombinieren.
4.75 von 27 Bewertungen
Vorbereiten10 Min.
Zubereiten10 Min.
Gesamt20 Min.
Gericht Hauptgericht
Küche Deutsch
Portionen 2 Portionen
Kalorien 663 kcal

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 150 ml Kochsahne
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer und gemahlener Muskat
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 600 g Gnocchi
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Pinienkerne

Anleitung

  • Die Zwiebel abziehen und fein Würfeln. In 1/2 EL Öl andünsten.
  • Die Enden des grünen Spargels abbrechen, die Spargelspitzen waschen und anschließend in Scheiben schneiden. Zu den angedünsteten Zwiebeln geben und ein paar Minuten anbraten.
  • Den Knoblauch abziehen und zum Spargel pressen.
  • Mit Gemüsebrühe und Kochsahne ablöschen, kurz aufkochen und 5 Minuten köchlen lassen. Währenddessen gut mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.
  • Während die Sauce köchelt, die Gnocchi in dem restlichen Öl gut anbraten und die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
  • Die Gnocchi zu der Sauce geben, gut vermengen und mit Pinienkernen servieren.

Notizen

  • Für eine vegane Variante des Gerichtes kannst auch eine pfanzliche Kochcreme aus Soja, Hafer oder ähnlichem verwenden.
  • Wenn du gerne mit Kräutern kochst, kann ich dir frische oder tiefgefrorene Petersilie zu der Sauce empfehlen.
  • Die Sauce schmeckt auch mit Champignons statt Spargel sehr gut!

Nährwerte

Nährwertangaben
Grüner Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi
Menge pro Portion
Kalorien 663 Kalorien aus Fett 207
% des Tagesbedarfs*
Fett 23g35%
Gesättigte Fettsäuren 3g19%
Ungesättigte Fettsäuren 1g
Natrium 1029mg45%
Kalium 696mg20%
Kohlenhydrate 104g35%
Ballaststoffe 11g46%
Zucker 15g17%
Eiweiß 16g32%
Vitamin A 1634IU33%
Vitamin C 17mg21%
Kalzium 117mg12%
Eisen 13mg72%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Schlagwörter gnocchi, sahne, Sauce, spargel
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile deine Kreation unter dem Hashtag #foodnphoto und/oder verlinke @miss_gruenkern!
Collage für das Rezept "Grüner Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi" zum pinnen auf Pinterest

6 Gedanken zu „Grüner Spargel in cremiger Rahmsauce mit Gnocchi“

    • War auf der Suche nach einem schnellen einfachem Rezept für grüner Spargel und fand dieses Rezept. Wurde heute gleich nachgekocht und wird es definitiv öfter geben. Viele Dank für das Rezept. Liebe Grüße Alexandra

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung