Zitronenmuffins mit Frosting (Zitronen Cupcakes)

Wer Lust auf ein kleines frisches Gebäck hat, kommt um Zitronenmuffins wohl nicht herum. Der Minikuchen ist schnell gemacht und dank dem Zitronenaroma herrlich frisch im Geschmack. Mit einem cremigen Frosting werden daraus sogar im Handumdrehen leckere Zitronen Cupcakes.

Mich faszinieren die kleinen Küchlein mit Topping schon lange. Nicht ohne Grund findest du einen kleinen Cupcake in meinem Logo. 😉 Spätestens nach dem ich „2 Broke Girls“ die ersten Male gesehen hatte, wollte ich am liebsten sofort meinen eigenen Cupcake-Laden eröffnen. Ich war „broke“ und liebte Muffins mit süßer Haube. Was lag also näher?! ;D

Knapp zehn Jahre später verkaufe ich nun zwar keine Cupcakes, aber immerhin die Bilder davon! Und deswegen ist auch längst überfällig, dass ich hier mal ein Rezept dazu teile. Im Frühjahr stehe ich total auf zitroniges Gebäck. Also fangen wir mit meinen liebsten Zitronenmuffins inklusive Frosting an.

Ein durchgeschnittener Zitronenmuffin auf einem Gitter und schwarzem Untergrund, drumerhum einige Zitronencupcakes

Zitronenmuffins – schnelle Küchlein

Muffins sind wohl die kleinen Geschwister des Kuchens. Im Grunde kann man den selben Rührteig verwenden, wie für viele andere Kuchen auch. Das Gebäck in der kleinen Form benötigt allerdings wesentlich weniger Zeit im Backofen. Bei einem einfachen Rührteig sind das gerade mal 15-20 Minuten.

Außerdem sind Muffins super vielseitig und praktisch zu verzehren. Sie kommen direkt in der passenden Portionsgröße ohne krümeliges Anschneiden. Im Gegensatz zu einem Kuchen, kannst du sogar direkt mit einem Teig ganz verschiedene Varianten backen. Teile den Grundteig dafür einfach auf und mische die gewünschten Zutaten jeweils unter. Am Ende hast du eine Auswahl an Küchlein, bei der für jeden etwas dabei ist.

Du kannst dieses Rezept einfach als Grundrezept verwenden. Neben den Grundzutaten, wie Mehl, Zucker, Ei, Öl und Joghurt enthalten die Zitronenmuffins lediglich Zitronenabrieb für den frischen Geschmack. Den Abrieb kannst du ohne Problem weglassen oder durch andere Zutaten ergänzen.

Eine Collage aus mehreren Muffins und Cupcakes, zB mit Himbeeren, Blaubeeren, Schokocreme

5 leckere Muffin-Varianten:

  1. Vanillemuffins: Ersetze den Zitronenabrieb durch Vanille.
  2. Schokoladenmuffins: Ersetze den Zitronenabrieb durch 2 EL Backkakao.
  3. Blaubeer-Muffins: Hebe 100 g Blaubeeren unter den Teig.
  4. Blutorangen-Muffins: Verwende eine Blutorange anstatt der Zitrone.
  5. Oreo-Muffins: Hebe ca. 5 zerbröselte Kekse unter den Teig.

Praktische Küchenhelfer für den perfekten Muffin

Es gibt zwei praktische Helfer in der Küche, die bei mir während jeder Muffin-Backsession in Gebrauch sind. Das Muffinblech und der Eisportionierer.

Wer kein extra Blech für Muffins hat, kann natürlich auch einfache Papierförmchen verwenden. Mit dem Blech werden die kleinen Küchlein aber wesentlich schöner. Die meisten Papierförmchen halten dem Teig nicht stand und es entstehen dadurch unförmige, flache Kuchen-Fladen. Die passende Form sorgt dafür, dass alle Muffins am Ende die gleiche, schöne Form haben.

Fertig gebackene Zitronenmuffins noch in der Backform auf einem schwarzen Kuchengitter

Bei vielen Teigen kann man das Förmchen aus Papier sogar weglassen. Der Teig sollte dafür aber nicht fettarm sein, denn dann bleibt er gerne mal kleben. Damit die Zitronenmuffins sich gut lösen lassen, sollten die Mulden gut einfettet werden.

Für einen fettarmen Teig empfehle ich Silikonbackformen. Die gibt es als ganzes Blech oder auch einzeln. Letztere sollte man für eine schöne Form am besten mit einem Muffinblech stabilisieren.

Die Menge an Teig ist ebenfalls wichtig für die Form des gebackenen Muffins. Nimmst du zu viel Teig, läuft er beim Backen über, was mir teilweise bei den Zitronenmuffins passiert ist. Da habe ich es wohl etwas zu gut gemeint. 🙈 Das macht dem Geschmack aber zum Glück nichts aus. 😅

Damit ein schöner Hügel entsteht, sollte die Mulde etwa zu 2/3 gefüllt sein. Ich verwende dafür ein Eisportionierer. So bekommt man den Teig ordentlich und ohne Kleckereien in die Form. Außerdem landet so in jeder Mulde die gleiche Menge Teig. Das ist wichtig, da die Backzeit für jeden Muffin etwa gleich sein sollte.

Ein durchgeschnittener Zitronenmuffin auf einem Gitter und schwarzem Untergrund, drumerhum einige Zitronencupcakes

Rührteig mit Öl und Joghurt

Ich bereite Rührteige am liebsten mit Öl zu. Im Gegensatz zu Butter, muss man dieses nicht aufschlagen oder darauf warten, dass es weich wird. So ist der Teig in 5 Minuten mit lediglich einem Schneebesen zusammen gerührt und bereit für den Backofen.

Damit die Zitronenmuffins schön saftig und noch etwas frischer werden, füge ich gerne noch etwas Naturjoghurt hinzu. Das passt auch sehr gut zur Muffin-Variante mit Beeren.

Alle Zutaten für die Zitronenmuffins in kleinen Schälchen und Tassen auf dunklem Untergrund, zB Eier, Zucker, Zitronen, Mehrl, Öl, Backpulver, Essig usw.

Die Vitamin C-Bombe Zitrone

Die Zitrone gibt dem Gebäck nicht nur eine frisch-säuerliche Note. Sie kommt mit einem wertvollen Gehalt an Vitamin C. 100 g Zitrone enthalten über 50 mg des Vitamins, was schon über die Hälfte des Tagesbedarfs ausmacht. Das wir alle Vitamin C für ein funktionierendes Immunsystem benötigen, ist ja kein Geheimnis. Mit so einem leckeren Zitronenmuffin mit Frosting sorgst also direkt der nächsten Erkältung vor. 😉

Wenn du die Schale der Zitrusfrucht verwendest, achte darauf, dass diese unbehandelt und aus biologischem Anbau ist. Bei konventionellen Zitronen (gilt auch für Orangen, Limetten usw.) sind viele Pflanzenschutzmittel im Einsatz. Außerdem werden die Früchte nach der Ernte mit verschiedenen Konservierungsmitteln überzogen, die als ungesund gelten. Beides ist im Bioanbau verboten. Die Schale von unbehandelten Bio-Zitronen kannst du also bedenkenlos konsumieren.

Mehrere Zitronencupcakes mit Frosting und Zimtwaffeln auf einem Kuchengitter und dunklem Untergrund

Wieso werden meine Zitronenmuffins bitter?

Das bittere an einer Zitrone ist die weiße Zwischenschicht, auch Mesokarp genannt. Die enthält zwar sehr viele der Vitamine, kann dein Gericht aber schnell ungenießbar machen. Wir wollen für unsere Zitronenmuffins bzw. Zitronen Cupcakes nur die äußere Schicht der Zitrone. Die Schale (botanisch: Exokarp) enthält das ätherische Öl, welches so aromatisch und intensiv nach Zitrone schmeckt und riecht.

Wenn du also das nächste Mal die Schale einer Zitrone abreibst, achte darauf das Mesokarp unberührt zu lassen. Am besten klappt das Entfernen der Schale, wenn die Zitrone noch sehr frisch und prall ist. Ich verwende dafür eine scharfe Reibe und versuche damit möglichst wenig Druck auszuüben.

Mehrere Zitronen auf dunklem Untergrund, in der mitte ein kleines Schälchen mit etwas Zitronenabrieb

Mit Frosting zu Zitronen Cupcakes

Aus den kleinen Geschwistern des Kuchens lassen sich ganz schnell die kleinen Geschwister der Torte zaubern. 😉 Ein einfaches Frosting auf Frischkäsebasis ist in wenigen Minuten zusammen gemixt. Mit einem Spritzbeutel bekommen die Muffins dann im Handumdrehen eine cremige Haube und werden zu Zitronen Cupcakes.

Ein Zitronencupcake auf einem Gitter und schwarzem Untergrund, drumerhum einige Zitronenmuffins

Zu den Zitronenmuffins passt da natürlich ein zitroniges Frosting perfekt. Dafür habe ich einfach etwas Zitronenabrieb zu der Butter-Zucker-Frischkäse-Masse gegeben. Zitronensaft vermeide ich hier lieber, damit Butter und Frischekäse nicht gerinnen. Fertig sind die Zitronen Cupcakes!

Alle Zutaten für das Zitronenfrosting in kleinen Schälchen und Tassen auf dunklem Untergrund, zB Zitronenabrieb, Butter, Zucker usw.

Damit die Zitronen Cupcakes richtig schön werden, empfehle ich einen Spritzbeutel und eine gute Tülle. Die Tüllen, die oft bei Einweg-Spritzbeuteln dabei sind, sind oft sehr klein. Damit lässt sich keine schöne Haube auf die Muffins setzen. Ich verwende Edelstahl-Tüllen mit einem Durchmesser von ca. 15 mm.

Hast du Lust auf mehr süße Backrezepte? Schau mal hier…

Ein durchgeschnittener Zitronenmuffin auf einem Gitter und schwarzem Untergrund, drumerhum einige Zitronencupcakes

Zitronenmuffins mit Frosting (Zitronen Cupcakes)

Ronja Pfuhl
Diese fruchtig-süßen Zitronenmuffins sind schnell gemacht und perfekt für jede Gelegenheit. Wahlweise kannst du sie mit einem cremigen Frosting toppen und so wunderschöne Zitronencupcakes daraus machen!
No ratings yet
Vorbereiten20 Min.
Zubereiten20 Min.
Gesamt40 Min.
Gericht Dessert, Gebäck, Kuchen, Torten & Süßes, Snack
Küche Amerikanisch
Portionen 12 Küchlein
Kalorien 378 kcal

Zutaten
  

Für die Muffins:

  • 1 Bio-Zitrone (unbehandelt)
  • 2 Eier
  • 180 g Zucker
  • 100 g Öl
  • 150 g Naturjoghurt
  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver

Für das Frosting:

  • 75 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Bio-Zitrone (unbehandelte)

Anleitung

Für die Muffins:

  • Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Die Schale der Zitrone abreiben. Den Saft aufpressen.
  • Eier, Zucker und Öl gut mit dem Schneebesen verquirlen.
  • Joghurt und Zitronenabrieb und – Saft unterrühren.
  • Mehl und Backpulver grob vermengen und ebenfalls zügig unterrühren. Nur solange rühren, bis sich alles gerade so verbunden hat.
  • Den Teig gleichmäßig in die Muffinformen füllen. Jede Mulde/Papierform zu 2/3 befüllen. Bei einem Blech ohne Papierform die Mulden vorher einfetten.
  • Etwa 15 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig durchgebacken ist.

Für das Frosting:

  • Die Schale der Zitrone abreiben.
  • Butter und Puderzucker zusammen aufschlagen, bis eine homogene Creme entstanden ist.
  • Frischkäse und Zitronenabrieb kurz unterrühren.
  • Wenn das Frosting zu weich ist, 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Anschließend mit einem Spritzbeutel auf die abgekühlten Muffins verteilen.

Video

Notizen

  • Die Nährwertangaben beziehen sich auf einen Zitronen Cupcake, also Muffin + Frosting.

Nährwerte

Nährwertangaben
Zitronenmuffins mit Frosting (Zitronen Cupcakes)
Menge pro Portion
Kalorien 378 Kalorien aus Fett 180
% des Tagesbedarfs*
Fett 20g31%
Gesättigte Fettsäuren 8g50%
Ungesättigte Fettsäuren 1g
Cholesterin 61mg20%
Natrium 221mg10%
Kalium 95mg3%
Kohlenhydrate 45g15%
Ballaststoffe 1g4%
Zucker 25g28%
Eiweiß 5g10%
Vitamin A 434IU9%
Vitamin C 5mg6%
Kalzium 102mg10%
Eisen 2mg11%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Schlagwörter cupcakes, frosting, gebäck, muffins, schnell, zitronen
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile deine Kreation unter dem Hashtag #foodnphoto und/oder verlinke @miss_gruenkern!
Eine Collage für das Rezept "Zitronenmuffins & Cupcakes" zum Teilen auf Pinterest

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Vielen Dank für deine Unterstützung! ❤

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung