Nicecream – veganes, gesundes Eis selber machen!

Nicecream nennt sich so, weil die “Icecream nice” ist, also gut, im Sinne von gesund und nur mit natürlichen Zutaten. Außerdem ist es ziemlich nice sie zuzubereiten, weil das echt einfach und schnell geht. Schnell zumindest, wenn man die Bananen schon im Gefrierfach hat – aber die hat man als echter Nicecream-Fan eh immer da. Das „N“ vor Icecream steht außerdem für den Hauptbestandteil: Die Banane – oder auch „Nana“ genannt.

In diesem Blogbeitrag zeige ich dir die Vorteile des veganen Bananeneises auf und gebe dir mein Lieblingsrezept mit, damit du sie im Handumdrehen selber machen kannst.

Erdnussbutter Oreo Nicecream angerichtet in einer Schüssel und garniert mit Blaubeeren

So gesund ist Nicecream

Da Nicecream fast ausschließlich aus Bananen besteht, liegt es ja auf der Hand, dass sie ultra gesund ist. Die Banane ist ein echtes Superfood! Die gelbe Frucht enthält zum Beispiel viel Vitamin B6, Magnesium, Kalium und Mangan. Außerdem hilft sie bei Verdauungsbeschwerden und das sowohl bei Durchfall, als auch Verstopfungen!

Wenn die Banane ein sattes Gelb erreicht hat und sich die ersten braunen Punkte zeigen, hat sie den perfekten Reifegrad erreicht und ist am besten verdaulich. Noch reifere Bananen schmecken zwar immer noch, der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen sinkt jedoch langsam.

Die reife Banane ist am besten geeignet für das Bananeneis, denn nur dann wird die Nicecream auch richtig süß und cremig. In einer grünen Banane ist noch nicht so viel Fruchtzucker enthalten, der das Eis süß macht. Im unreifen Zustand sind die tropischen Früchte außerdem noch sehr hart. Dadurch wird die Nicecream unter Umständen nicht so cremig.

Durch den enthaltenen Fruchtzucker ist es nicht nötig die Nicecream zusätzlich zu süßen. Ein veganes Eis ohne Zuckerzusatz also!

Dementsprechend ist dieses leckere Eis also auch für Diabetiker geeignet. Der Fruchtzucker in den Bananen lässt den Blutzucker im Gegensatz zu Haushaltszucker nur langsam ansteigen.

Zerkleinerer von Grundig, gefüllt mit Erdnssbutter-Oreo-Nicecream

Der richtige Mixer – mehr Power ist besser

Neben einer reifen Banane ist für eine gute Nicecream der richtige Mixer entscheidend. Benötigt wird hier ein Gerät, dass die Bananenstückchen schnell klein kriegt, damit die gefrorenen Bananen nicht tauen und wässrig werden. Deswegen ist es auch nicht nötig extra Flüssigkeit hinzuzufügen.

Ich verwende dafür am liebsten meinen Grundig Multi-Zerkleinerer. Der hat zwar nicht so viel Power, wie ein Hochleistungsmixer, aber dafür vier Klingen auf zwei verschiedenen Ebenen – so mixt er den ganzen Inhalt verlässlich durch, ohne dass man die Eiscreme ständig wieder herunterdrücken muss, damit die Klingen sie auch erreichen. Außerdem ist er relativ günstig und man kann damit auch sehr gut kleinere Portionen zubereiten.

Neben dem Zerkleinerer funktioniert auch ein guter Hochleistungsmixer, um cremiges Bananeneis selber zu machen. Dann sollte es aber auch wirklich ein Mixer mit viel Power sein – gewöhnliche Standmixer gehen da schnell mal in die Knie. Ich verwende den Hochleistungsmixer „Hanno“ von Springlane, der sich aber nur für große Portionen eignet.

Collage aus zwei Bildern, mit den Zutaten für das vegane Eis (Bananen, Erdnussbutter, Oreos, Vanille) im Mixer

Wenn dein Mixer nicht genügend Power hat, kannst du als letzten Ausweg etwas Flüssigkeit, zB Mandeldrink, Milch oder Wasser hinzufügen. Dann kommt aber eher ein sehr dickflüssiger Smoothie anstatt Eis dabei heraus, der zwar auch sehr gut schmeckt, aber eben keine Nicecream mehr ist. Dasselbe gilt für den Pürierstab.

Wenn du die Möglichkeit hast, verwende also immer einen Zerkleinerer oder Hochleistungsmixer für deine Nicecream.

Bananen richtig einfrieren

Neben dem richtigen Mixer, hilft auch die richtige Form der Banane, um möglichst schnell ans Ziel zu gelangen. Besonders für den Zerkleinerer brauchst du Bananenstückchen und keine ganze Frucht. Da Bananen im gefrorenen Zustand ziemlich hart sind, schneide ich die reife geschälte Banane immer in Scheiben, bevor ich sie in einem Gefrierbeutel oder einer Tupperbox einfriere.

Die gefrorenen Früchte sind so etwa 3-4 Monate im Gefrierfach haltbar.

Nicecream aufbewahren

Du kannst die fertige Nicecream zwar nochmals einfrieren und später essen, allerdings schmeckt sie dann nicht mehr so gut, wie frisch zubereitet. Direkt aus dem Mixer hat das gesunde Eis aus Bananen die beste Konsistenz. Nur dann ist es richtig cremig und weder zu fest, noch zu weich. Eingefrorene Nicecream wird wirklich sehr hart und beim Auftauen eher wässrig als cremig.

Wenn dir die Bananen beim Mixen zu flüssig werden, ist es aber kein Problem, das fertige Eis für etwa 1-2 Stunden ins Gefrierfach zu stellen. Länger würde ich es jedoch nicht einfrieren.

Rote Kirsch-Nicecream in einer Tasse dekoriert mit gefrorenen Kirschen auf dunklem Untergrund

Aber ich mag keine Bananen…

Es soll ja wirklich Menschen geben, die keine Bananen mögen! Für die ist unsere Eiscreme dann natürlich wenig reizvoll – aber keine Sorge, es gibt eine sehr gute Alternative! Die Mango.

Eine reife Mango ist ebenso süß, wie eine Banane. Auch die Konsistenz ist sehr gut geeignet, um ein cremiges Eis daraus zuzubereiten. Du musst nichts extra beachten und kannst die Mango genauso wie eine Banane behandeln, wenn es um Nicecream geht.

Einen Vorteil hat die tropische Steinfrucht sogar: Mittlerweile gibt es in den meisten Supermärkten schon gefrorene Mangostückchen zu kaufen. Das Warten aufs Reifen und Einfrieren entfällt also komplett und du kannst sofort mit dem Mixen starten.

Andere Früchte eignen sich Aufgrund des hohen Wassergehalts leider nicht als Bananenersatz, allerdings sehr wohl als  Ergänzung!

Die Vielfalt macht’s – Rezepte en masse!

Reines Bananeneis kann auf Dauer ganz schön langweilig werden. Und da kommen wir zu einem weiteren Vorteil von Nicecream: Es gibt unendlich viele Rezepte. Du kannst zu den gefrorenen Bananen ganz nach Belieben die verschiedensten Zutaten hinzufügen und damit die Geschmackrichtung der Eiscreme verändern.

Wichtig dabei ist, dass der Hauptbestandteil – also wahlweise Banane oder Mango – bleibt. Hinzufügen kannst du dann zB andere Obstsorten, Nussmus, Kakao, Gewürze (wie Zimt oder Vanille), Matcha, Kekse oder Keksteig. Der Geschmack der Hauptzutat bleibt natürlich immer präsent, aber rückt je nach ergänzender Zutat unterschiedlich stark in den Hintergrund.

Wenn du dich für Obst entscheidest, ist es wichtig, dass dieses auch gefroren ist. Andernfalls wird das Eis zu flüssig. Nussmus, Kakao und Gewürze kannst du direkt zusammen mit den Bananen mixen. Wenn du Stückchen im Eis behalten möchtest, hebe die Zutaten erst nach dem Mixen unter die fertige Nicecream.

Ein paar Varianten, die ich besonders gerne esse:

  • Banane + Erdbeere
  • Banane + Erdnussmus + Kakao
  • Banane + Cashewmus + Vanille
  • Banane + Kirsche
  • Banane + Kekskrümel + Karamellsauce
  • Mango + Vanille
  • Mango + Pfirsich
Verschiedene Variationen von Nicecream (schokoladig, beerig und nussig) in kleinen Schälchen auf dunklem Hintergrund

6 Tipps für die perfekte Nicecream

Nun bist du bereit, dass vegane & gesunde Eis selbst herzustellen! Hier nochmal die wichtigsten Tipps im Überblick:

  • Verwende einen geeigneten Mixer, mit dem du die gefrorenen Bananen möglichst zügig sehr fein gemixt bekommst.
  • Füge möglichst keine zusätzliche Flüssigkeit hinzu, damit das Eis nicht zu wässrig wird.
  • Schneide die Bananen vor dem Einfrieren in kleine Stückchen und benutze einen Gefrierbeutel oder eine Tupperbox.
  • Verwende nur Bananen, die den richtigen Reifegrad erreicht haben, damit die Nicecream auch schön süß und cremig wird.
  • Friere auch zusätzliches Obst vorher ein.
  • Bereite die Nicecream immer frisch zu, denn dann schmeckt sie am besten.

Im folgenden Rezept zeige ich dir meine absolute Lieblingsvariante der gesunden Bananen-Eiscreme mit Erdnussbutter und Oreo-Keksen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welcher Mixer ist für Nicecream geeignet?

Es wichtig, dass die Bananenstückchen schnell zerkleinert werden, damit die gefrorenen Bananen nicht tauen und wässrig werden. Der Mixer sollte also viel Leistung haben. Hochleistungsmixer (von Vitamix, Blendtec, Springlane etc.) oder Zerkleinerer sind dafür gut geeignet. Ein Mixbehälter mit Stößel ist dabei sehr empfehlenswert.

Wie viele Kalorien hat Nicecream?

Das kommt natürlich auf die verwendetet Zutaten an. Normale Nicecream, die nur aus Bananen besteht, hat etwa 90 kcal auf 100 g.

Wie lange müssen die Bananen eingefroren werden?

In Stückchen geschnitten müssen die Bananen mindestens 6 Stunden im Gefrierfach bleiben – besser über Nacht. Die gefrorenen Früchte sind so etwa 3-4 Monate im Gefrierfach haltbar.

Wie lange ist Nicecream haltbar?

Du solltest deine Nicecream nach Möglichkeit direkt verspeisen und nicht nochmal einfrieren, denn dann schmeckt sie nicht mehr so gut und wird hart.

Ist Nicecream gesund?

Gesünder als normales Speiseeis auf jeden Fall, denn die Bananen in der Nicecream sind reich an Vitamin B6, Magnesium, Kalium und Mangan. Außerdem helfen Bananen bei Verdauungsbeschwerden – und das sowohl bei Durchfall, als auch Verstopfungen!

Erdnussbutter Oreo Nicecream angerichtet in einer Schüssel und garniert mit Blaubeeren

Erdnussbutter Oreo Nicecream

Ronja Pfuhl
Nicecream – das ist veganes, gesundes Eis aus Bananen. Hier findest du alle Infos über die trendige Nachspeise und das wohl leckerste Nicecream-Rezept.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereiten5 Min.
Zubereiten5 Min.
Wartezeit6 Stdn.
Gesamt10 Min.
Gericht Kuchen, Torten & Süßes, Nachtisch, Snack
Küche Überregional
Portionen 1 Portion
Kalorien 463 kcal

Zutaten
  

  • 3 Bananen (reif)
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 Prise Vanille (gemahlen)
  • 1 Oreo-Keks

Anleitung

  • Reife Bananen schälen, in Scheiben schneiden und in ein verschließbares Gefäß geben.
  • Mindestens 6 Stunden einfrieren.
  • Durchgefrorene Bananen in den Mixer/Zerkleinerer geben.
  • Erdnussmus und Vanille hinzufügen.
  • Mixen, bis ein cremiges Eis entstanden ist.
  • Zum Schluss den Oreo-Keks dazu geben und nochmal kurz durchmixen.
  • Guten Appetit!

Nährwerte

Nährwertangaben
Erdnussbutter Oreo Nicecream
Menge pro Portion
Kalorien 463 Kalorien aus Fett 108
% des Tagesbedarfs*
Fett 12g18%
Gesättigte Fettsäuren 3g19%
Ungesättigte Fettsäuren 1g
Natrium 130mg6%
Kalium 1396mg40%
Kohlenhydrate 92g31%
Ballaststoffe 10g42%
Zucker 49g54%
Eiweiß 9g18%
Vitamin A 227IU5%
Vitamin C 31mg38%
Kalzium 27mg3%
Eisen 2mg11%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Schlagwörter bananen, eis, erdnussbutter, gesund, nicecream, oreo, schnell, vegan
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile deine Kreation unter dem Hashtag #foodnphoto und/oder verlinke @miss_gruenkern!
Pinterest Collage bestehend aus einer Infobox und zwei Bildern von Nicecream

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Vielen Dank für deine Unterstützung! ❤

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung