Käsekuchen Brownies mit Kirschen

Wer auf Schokolade steht, kommt wohl kaum um die typisch US-amerikanische Schokoladenbombe herum: Brownies. Ein saftiger, schwerer Kuchen, der hauptsächlich nach Schokolade schmeckt. Für mich ist das fast schon etwas zu viel des Guten, deswegen liebe ich die Kombination mit einer leichten Quarkmasse: Käsekuchen Brownies!

Quarkkuchen oder besser bekannt als Käsekuchen oder Cheesecake ist wohl einer der beliebtesten Kuchen bei uns in Deutschland.

In diesem Blogpost verrate ich dir mein super einfaches und schnell gemachtes Rezept für diese Käsekuchen Brownies mit Kirschen und Oreos.

Mehrere Käsekuchen Brownies gestapelt und verziert mit Kirschen und Oreos, angrichtet auf einer dunklen Marmorplatte

Käsekuchen Brownies mit hohem Kakaoanteil für den Schokoladenhunger

Mein Brownie-Rezept ist schon hocherprobt und bisher immer auf Begeisterung bei meine Gästen und Rezepttestern gestoßen. Eier und Milchprodukte sind meiner Meinung nach nicht nötig für ein guten Schokoladenkuchen, daher kannst du die Käsekuchen Brownies sogar vegan backen.

Ich ergänze ganz gerne noch etwas Kaffee – entweder in Form von löslichem Kaffe oder frischt gekocht – um den Schokoladengeschmack mehr hervorzuheben.

Aber die wichtigste Zutat ist natürlich der Kakao. Daran sollte wirklich nicht gespart werden. Ich verwende dunklen Backkakao, also nicht den gewöhnlichen zum Trinken, der ja zum Großteil Zucker enthält.

Ansonsten kommen nur noch Mehl, Öl, pflanzliche Milch, Zucker und etwas Bananen- oder Apfelmus dazu. Das tolle an den Käsekuchen Brownies ist, dass alle Zutaten mit einem einfachen Schneebesen zusammengerührt werden können und schon ist der Teig fertig.

Käsekuchen aus nur vier Zutaten

Käsekuchen besteht klassisch aus Quark und/oder Frischkäse, Zucker, Eier, Fett in Form von Butter oder Öl und Stärke. Für meine Käsekuchenschicht habe ich die Eier und das Fett weggelassen, da es auch ohne wunderbar klappt und schmeckt. Der Käsekuchen in diesem Rezept besteht also nur aus Quark, Frischkäse, Zucker, Stärke und natürlich noch etwas Vanille. Die Vanille bietet einen tollen Kontrast zum schokoladigen Brownie. Außerdem darf sie in keinem Käsekuchen fehlen, wie ich finde.

Wenn Du komplett vegan backen möchtest, kannst du natürlich beim Quark und Frischkäse auch zu den veganen Alternativen greifen, das ist heutzutage ja zum Glück gar kein Problem mehr.

Mehrere Stücke Käsekuchen Brownies aufeinandergestapelt und dekoriert mit Krischen sowie Oreos, angerichtet auf einer Marmorplatte

Kirschen und Oreos als Highlight

Ich liebe es ja in meinen Rezepten möglichst viele Geschmacksrichtungen zu kombinieren, weil das das Geschmackerlebnis nochmal aufwertet.

Wir haben nun also schon eine mächtige Schokoladenschicht und eine frische, leichte Quarkschicht. Da fehlt mir eindeutig noch etwas Fruchtiges und etwas Knuspriges. Meine Käsekuchen Brownies habe ich schon oft mit Kirschen oder Oreos verfeinert. Mit diesen beiden Zutaten kann man einfach nichts falsch machen. Die Kirschen bringen zudem auch noch die nötige Säure mit ins Spiel.

Zum Backen lassen sich am besten Sauerkirschen oder Schattenmorellen aus dem Glas verwenden. Die sind ganzjährig zu bekommen und gut zu lagern. Ich habe immer ein Glas in meinem Vorrat.

Da Kirschen aus dem Glas aber immer etwas wässrig sind, koche ich sie gerne erst etwas mit Stärke ein. So verdunstet das Wasser und es entseht eine schöne Sauce, die sich um die Kirschen schmiegt.

Und nun Alles in eine Backform

Wenn die einzelnen Komponenten für die Käsekuchen Brownies fertig vorbereitet sind, ist der Backofen hoffentlich schon vorgeheizt. Denn jetzt ist nicht mehr viel Arbeit übrig.

Zuerst findet der Brownieteig als Basis den Weg in die eckige Backform. Darauf kommt die Quarkmasse in Klecksen, da die Konsistenz etwas fester ist. Wenn dann die Kirschmasse darauf verteilt wurde, muss alles nur noch ganz leicht mit einer Gabel kombiniert werden. Zum Schluss kommen nur noch die grob gehackten Oreos dazu und das Blech kann schon in die Ofen.

Eine gute halbe Stunde später sollten die Käsekuchen Brownies fertig und bereit zum Abkühlen sein. Sie schmecken zwar auch warm, aber damit sich die Käsekuchenschicht etwas festigen kann, würde ich sie wenigstens eine Stunde vorm Servieren ruhen lassen.

Käsekuchen Brownies auf einem Kuchengitter, garniert mit Kirschen und Oreos auf dunklem Untergrund

Käsekuchen Brownies mit Blaubeeren statt Kirschen

Wie ihr vielleicht wisst, gehören Blaubeeren zu mir, wie der Käsekuchen zu diesen Brownies. Deswegen habe ich das Rezept auch schon mit den süßen kleinen Beeren ausprobiert und bin mindestens genauso begeistert, wie von der Kirschversion.

Im Grunde funktioniert es genauso, wie mit den Kirschen, nur dass keine extra Flüssigkeit benötigt wird. Blaubeeren enthalten ja schon so sehr viel Wasser. Ich habe tiefgefrorene verwendet, weil ich die immer vorrätig habe. Das genaue Vorgehen für die Blaubeeren findet ihr in den Rezeptnotizen.

Im Grunde funktioniert das mit allen möglichen Beeren. Himbeeren oder Brombeeren passen sicher auch hervorragend zu den Käsekuchen Brownies!

Käsekuchen Brownies mit Blaubeeren statt Kirschen, angerichtet auf einem Holzbrett und mit Oreos garniert

Du stehst auf schokoladiges Gebäck?

Dann probier doch auch mal meine anderen Rezepte aus:

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Käsekuchen Brownies mit Kirschen

Ronja Pfuhl
Dieses Rezept kombiniert schokoladige Brownies mit cremigem Käsekuchen. Fruchtige Kirschen und knusprige Oreos sorgen für das ultimative Geschmackserlebnis.
4.85 von 19 Bewertungen
Vorbereiten20 Min.
Zubereiten40 Min.
Gesamt1 Std.
Gericht Gebäck, Kuchen, Torten & Süßes, Nachspeise
Küche Amerikanisch, Deutsch
Portionen 9 Stück
Kalorien 305 kcal

Zutaten
  

Für die Brownies

  • 200 ml Mandeldrink (oder andere (pflanzliche) Milch)
  • 1 TL löslicher Kaffee
  • ½ reife Banane
  • 50 g Rapsöl
  • 70 g Zucker (oder Xylit)
  • 180 g Mehl (Dinkel Type 630 oder Weizen Type 405)
  • 40 g Backkakao
  • ¼ TL Natron

Für den Käsekuchen

  • 200 g Quark (20% Fett)
  • 100 g Frischkäse
  • 30 g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 30 g Speisestärke

Für die Kirschen

  • 1 Glas Kirschen (195g Abtropfgewicht)
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 TL Zucker

Für das Topping

  • 4 Oreos

Anleitung

Für die Kirschen

  • Die Flüssigkeit der Kirschen in einen Topf abgießen. Etwa 4 EL davon abnehmen und mit der Speisestärke und dem Zucker glattrühren.
  • Die Flüssigkeit in dem Topf erhitzen und wenn sie kocht vom Herd nehmen. Die Stärke-Mischung unter Rühren hinzufügen und nochmal kurz aufkochen.
  • Die Kirschen unterheben, in eine Schüssel umfüllen und kurz etwas abkühlen lassen.

Für die Brownies

  • Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Die Milch etwas erwärmen, um den Kaffee darin aufzulösen.
  • Die Banane mit einer Gabel zermatschen und zusammen mit der Kaffee-Milch, Öl und Zucker kurz vermengen.
  • Das Mehl, den Backkakao und das Natron hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.

Für den Käsekuchen

  • Alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren.

Für die Käsekuchen Brownies

  • Eine rechteckige flache Backform (etwa 25 x 25 cm) mit einem Streifen Backpapier auslegen. Die freien Ränder etwas einfetten.
  • Zuerst den Brownieteig gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  • Anschließend die Käsekuchenschicht und dann 3/4 der Kirschmasse klecksweise daraufgeben.
  • Die drei Komponenten ganz grob mit einer Gabel kombinieren.
  • Zum Schluss die Oreos grob hacken und daraufstreuen.
  • 35-40 Minuten backen, bis bei der Stäbchenprobe kein Brownieteig mehr kleben bleibt.
  • Die übrige Kirschmasse auf den fertigen Käsekuchen-Brownies verteilen.

Notizen

  • Wenn du keine reife Banane Zuhause hast, kannst du auch einfach ein anderes Fruchtmus, wie Apfelmus verwenden.
  • Anstatt dem löslichen Kaffee, kannst du fertig gekochten Kaffee oder Esspresso nehmen. Dann sollte aber die Menge der Milch um die Menge des Kaffees reduziert werden, sodass es bei 200 ml Flüssigkeit bleibt. So kann der Kaffee auch komplett ersetzt werden.
  • Du kannst auch fertig gekaufte Kirschgrütze oder Rote Grütze verwenden.
  • Für die Käsekuchenschicht kannst du anstatt des Quarks auch mehr Frischkäse oder anstatt des Frischkäses mehr Quark verwenden. Hauptsache es sind insgesamt 300 g.
  • Wenn du die Käsekuchen Brownies in einer Standard-Springform (26 cm) backen möchtest, stelle die Portionen von 9 auf 12 Stück.
 

Käsekuchen Brownies mit Blaubeeren

Wenn du die Version mit den Blaubeeren ausprobieren möchtest, benötigst du 200 g Blaubeeren, am besten tiefgefroren.
Diese werden zusammen mit 2 EL Zucker und dem Saft einer halben Zitrone in einem Topf langsam erwärmt und dann etwa 5 Minuten geköchelt.
Währenddessen kannst du schon 2 EL Wasser mit 2 TL Stärke glattrühren. Das kommt dann nach den 5 Minuten dazu und wird gut untergerührt, bis die Masse angedickt ist. Fertig ist die Blaubeermasse.
Dasselbe funktioniert auch mit Himbeeren, Erdbeeren oder Brombeeren.

Nährwerte

Nährwertangaben
Käsekuchen Brownies mit Kirschen
Menge pro Portion
Kalorien 305 Kalorien aus Fett 108
% des Tagesbedarfs*
Fett 12g18%
Gesättigte Fettsäuren 3g19%
Ungesättigte Fettsäuren 1g
Cholesterin 12mg4%
Natrium 129mg6%
Kalium 232mg7%
Kohlenhydrate 46g15%
Ballaststoffe 3g13%
Zucker 21g23%
Eiweiß 8g16%
Vitamin A 179IU4%
Vitamin C 3mg4%
Kalzium 53mg5%
Eisen 2mg11%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Schlagwörter brownies, cheesecake, käsekuchen, Kirschen, oreos, schokolade, vegan
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Teile deine Kreation unter dem Hashtag #foodnphoto und/oder verlinke @miss_gruenkern!
Collage für das Rezept "Käseskuchen Brownies mit Kirschen" zum pinnen auf Pinterest!

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich hierbei um einen Affiliate-Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, hinter denen ich auch wirklich stehe. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Vielen Dank für deine Unterstützung! ❤

6 Gedanken zu „Käsekuchen Brownies mit Kirschen“

  1. Dieses Rezept ist super schnell gemacht und richtig lecker! Die ganze Familie war begeistert und ich werde die Brownies sicher häufiger machen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept-Bewertung